NEUstadt Logo

Home

 

 

Schriftgröße:

"Charmeoffensive" beim innerstädtischen Parken

- Info-Karten für Kurzparker und sichere Garagen-WC!

Charmeoffensive Parken

 

Unsere Parkraumbewirtschaftung setzt Ihre Maßnahmen unter dem Titel "Charmeoffensive" fort. Nach der äußerst erfolgreichen Einführung eines Erinnerungs-SMS für Handyparkerinnen und -parker fünf Minuten vor Ablauf der gebuchten Parkzeit, wurden Anfang Juni zwei weitere kundenfreundliche Schritte umgesetzt.

 

 

"In unserem Bestreben, die Wiener Neustädter Innenstadt zu beleben und zur kundenfreundlichsten in ganz Niederösterreich zu machen, spielt das Thema 'Parken' eine immens wichtige Rolle. Mit den nun ausgearbeiteten Maßnahmen gehen wir hier einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Und ich kann versprechen: Es wird nicht der letzte sein", so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger zur "Charmeoffensive".

 

Info-Karten mit Smileys
Wer kennt es nicht? Am Weg zum geparkten Auto trifft man einen Freund oder kauft noch rasch etwas ein und schon ist die Parkzeit um einige Minuten abgelaufen. Wem dies nun in der Wiener Neustädter Innenstadt passiert, der braucht keine Strafe zu fürchten. Die Aufsichtsorgane werden - wenn die Kurzparkerin oder der Kurzparker - den Parkschein nicht mehr als zehn Minuten überzogen hat, lediglich eine Info-Karte hinterlassen, auf der einerseits darauf aufmerksam gemacht wird, dass man sich in den tolerierten zehn Minuten befindet und andererseits auf die bequeme Parkmöglichkeit in den Garagen hingewiesen wird.
 
Sollten jedoch auch diese zehn Minuten verstrichen sein, dann muss leider auch in Zukunft gestraft werden. Die Aufsichtsorgane werden in diesen Fällen ab sofort jedoch ebenfalls eine Info-Karte hinterlassen. Und diese ist nicht nur Information, sondern auch Gutschein für eine kostenlose Park-Stunde in einer der beiden Garagen.
 
Beide dieser Karten sind übrigens mit ein wenig Augenzwinkern sowie Smileys gestaltet und sollen ein Symbol für die Kundenfreundlichkeit der Parkraumbewirtschaftung sein.
 
WC in den Garagen
Ebenfalls neu ist seit Anfang Juni die Zugangskontrolle zu den WC in der Theatergarage und dem Parkdeck Ungargasse. Aufgrund vermehrter Beschwerden, dass die WC oft verschmutzt oder von Vandalen beschädigt waren, kommt man nur noch mit seinem Parkticket in die Toiletten der Garagen. So soll Missbrauch in Zukunft verhindert und auch hier eine freundliche Außenwirkung geschaffen werden. Der Zugang zu den WC-Anlagen ist somit für Kunden rund um die Uhr möglich.

 

Bild (vVg):
Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und die Vertreter der Parkraumbewirtschaftung präsentieren die "Charmeoffensive"